Nepal: Frauen entdecken ihre Rechte

Nepal ist eines der ärmsten Länder in Südasien und eines der ärmsten Länder der Welt. Abgelegene Gebiete sind besonders stark von Armut betroffen. Mädchen und Frauen in diesen Gebieten erwartet ein hartes Leben und ein noch unangenehmeres wenn sie der Bevölkerungsgruppe Dalit angehören.


Jasura ist eine von ihnen, eine „Unberührbare“. Das ist die wörtliche Übersetzung von Dalit, einer Bevölkerungsgruppe, die sich vollständig außerhalb des hinduistischen Kastensystems befindet. Ihr Leben lang hat die 21-Jährige Diskriminierung erfahren. Fleißige Frauen wie Jasura werden von der Gesellschaft ausgeschlossen und bekommen nur die Hälfte des Lohnes wie Männer, bei gleicher Arbeit. Heute kann Jasura sowohl lesen als auch schreiben und weiß, welche Rechte sie hat und wie sie sie beanspruchen kann.


Mithilfe einer Lesegruppe, finanziert aus einer nationalen Spendeaktion von insgesamt 1,6 Millionen Kronen, setzte sich Mission East setzt für Mädchen und Frauen wie Jasura in der Region Karnali ein. „In der Arbeitsgruppe haben wir gelernt, dass Männer und Frauen gleichberechtigt sind. Deshalb haben wir diejenigen, die die Felder besitzen, gebeten, uns mehr Lohn für unsere Arbeit zu auszuzahlen“, erzählt die 21-Jährige Dalit. Zuvor bekam sie 100 Rupien am Tag, jetzt sind es 200 und damit der gleiche Verdienst wie ihre männlichen Kollegen.


Aber es ist nicht genug, dass Frauen ihre Rechte kennen. Die gesamte Gemeinschaft muss verstehen, dass Frauen und andere Randgruppen wie Menschen mit Behinderung dieselben Rechte besitzen. Gemeinsam mit lokalen Partnern wie KIRDARC hält Mission East Vorträge in Behörden, Schulen für Mädchen zum Recht der Frauen auf Bildung und Selbstbestimmung. In Workshops lernen Frauen ihre eigenen kleinen Unternehmen zu starten, zum Beispiel in der Textilherstellung