Unsere Arbeit

Resilienz in Myanmar

Mission East und seine Partner vor Ort unterstützen in Myanmar Gemeinden der christlichen Minderheit Mara. Die Mara leben im äußersten Westen des Landes in einer abgelegenen und schwer zugänglichen bergigen Region. Wir unterstützen die Menschen, indem wir mit ihnen  vor allem neue, nachhaltige Methoden der Landwirtschaft etablieren.

Traditionell verwenden viele Mara die Technik der Brandrodung, bei der sie Bäume und Sträucher bis auf das Wurzelwerk abschneiden und dann verbrennen, um die Böden fruchtbar zu machen. Die Asche dient den Kleinbauern als Dünger, doch die Böden sind nach einigen Jahren ausgelaugt und unfruchtbar und die Bauern müssen die Fläche brachlegen und ein neues Stück Wald verbrennen. Dies ist aufgrund des Bevölkerungswachstums aber nicht mehr möglich und die Familien müssen immer wieder auf der gleichen Fläche anbauen und weite Wege zu ihren Anbaugebieten gehen, bei denen noch etwas wächst. Die Vorräte reichen oft nur über den Winter und in den Frühlingsmonaten müssen viele Mara hungern.

In dem neuen Projekt von Mission East lernen die Mara, wie sie durch die Kombination von Ackeranbau und Viehhaltung den Kreislauf der Brandrodung durchbrechen und das ganze Jahr über ernten können. In Zusammenarbeit mit den lokalen Partnerorganisationen haben sich bereits 130 Familien Family Farmer Groups gebildet. Diese Gruppen werden über nachhaltige neue Anbaumethoden, Ernährung und nachhaltige Landwirtschaft, Prüfung, Schutz und Management von Wasserquellen informiert und ausgebildet.

Ziel ist es, die Lebensumstände der Menschen in abgelegenen ländlichen Gemeinden im Chin-Staat in Bezug auf Ernährung und Gesundheit zu verbessern und dadurch die Widerstandsfähigkeit der Menschen zu erhöhen.

Projektziel: Verbesserung der Ernährung und der Ernährungssicherheit abgelegener ländlicher Gemeinden im Chin-Staat.

Projektwirkung: 130 Familien bilden Family Farmer Groups für eine nachhaltige neue Anbaumethode, Gemeindeinformationen über Ernährung und nachhaltige Landwirtschaft, Prüfung, Schutz und Management von Wasserquellen.

Projektlaufzeit: Juni 2017 - August 2019

Projektregionen: Chin-Staat

Geber: Civil Society in Development (CISU)

Partner: Health and Hope Myanmar (HHM) und Together for Sustainable Development (TSD)