Neujahr in Nepal
By Sarina Maharjan, MEAL Officer im Mission East Nepal Büro15 Dez 2021 |

4. Advent

Berge ragen in den Himmel, dunkel und bedrohlich. Die schneebedeckten Kuppen glitzern im Mondlicht. Der Himmel ist von Sternen übersäht. Eine uralte Frau namens Belma sitzt vor ihrer Hütte und schaut in den Himmel. Belma beobachtete den Gang des Mondes, die Konstellation der Sterne schon seit vielen vielen Jahren. Sie durchwanderte das ganze Land, erklomm Gipfel, überquerte Schluchten und Täler und brachte den Menschen im Himalaya die Messung der Zeit bei. Seit ihrer Einführung der Zeitmessung, feiern die buddhistischen Menschen im Himalaya jedes Jahr im Februar Losar, das Neujahrsfest.  "Lo" heißt "Jahr", "sar" heißt "neu". Ein neues Jahr bricht an, eine neue Zeit. 15 Tage lang bereiten sich die Menschen auf dieses Fest vor. Tempel und Häuser werden geschmückt, Opfergaben darlegt, es wird gebetet und meditiert. Die alten, bösen Geister, die in ihren Häusern und ihrem Leben lauern, werden vertrieben. 'Tahsi Delek’ hört man in jeder Gasse, auf jedem Bergpfad, in jedem Dorf und in jeder Stadt. Ein Frohes neues Jahr! Möge es dir wohlergehen!

Spenden