Ich bin keine Last! | Mission East Germany

Ich bin keine Last!

Der kleine Junge wirft seinen Kopf zurück und lacht aus vollem Herzen. Wenn man ihn so sieht, erahnt man nur wenig von seiner Geschichte…
 

Ram ist neun Jahre alt. Er wuchs ohne Vater auf, mit einer kranken Mutter und 3 Brüdern in einem winzigen Bergdorf in Nepal. Sie hatten so gut wie nichts zu essen. Seine Brüder, selbst noch Kinder, waren die einzigen, die etwas Geld verdienten. Er als Jüngster konnte noch nicht arbeiten.
 
Mit fünf Jahren erlitt Ram einen schweren Unfall und verlor sein Augenlicht. Seine kranke Mutter konnte sich nicht um ihn kümmern. Seine Brüder kamen erst spät von der Arbeit wieder, erschöpft, mit nur wenig Geld und vollkommen überfordert mit ihrem blinden Bruder.
Ram spürte, wie schwierig die Situation für seiner Familie war. Er hatte das Gefühl eine Last zu sein, da er nichts zum Familieneinkommen beitragen konnte. Die Kinder im Dorf grenzten ihn aus und lachten über ihn. Er zog sich zurück, traute sich nicht mehr zu essen, aus Angst, dass nicht mehr genug für seine Brüder übrig bleiben würde.
Er verließ seine Familie und schlug sich über die Berge bis zur nächsten Stadt durch. Zwei Monate lebte er auf der Straße und bettelte – ganz auf sich allein gestellt.

Mit Hilfe von Mission East und HEAD, einer langjährigen Partnerorganisation bekam Ram einen Platz an einer Schule für Kinder mit Behinderungen und lebt seitdem dort.
In kürzester Zeit wurde das gebrochene Kind, das am Anfang kein Wort herausbringen konnte und voller Selbstzweifel war, zu einem selbstbewussten Jungen. Trotz seines Alters ist er bereits eine Bezugsperson und Vorbild für andere Kinder. Viele kommen zu ihm, wenn sie traurig sind. Er muntert sie auf, erzählt einen Witz oder hört einfach nur zu.
Ram weiß jetzt, dass er nicht wertlos ist, sondern ein Mensch, der das gleiche Recht auf eine bessere Zukunft hat wie alle anderen Kinder!