Mit Bienen in die Zukunft | Mission East Germany

Mit Bienen in die Zukunft

Hikmatullah ist in einem abgelegenen Dorf der Takhar Provinz in Afghanistan geboren. Zur Schule ist er nie gegangen – seine Familie konnte es sich nicht leisten. Als junger erwachsener Mann wusste er nicht, wie er sein Lebensunterhalt verdienen sollte, bis er im Jahr 2008 in einem Projekt von Mission East die Grundlagen der Imkerei erlernte.

Er bekam für den Start zwei Bienenstöcke samt Bienenvölker und wusste: Das ist seine Chance! 
Hochmotiviert begann er seine kleine Imkerei immer weiter auszubauen. Im ersten Jahr konnte er sie auf 10 Bienenstöcke  vergrößern. 
Mit Blick auf seine Begeisterung und sein Engagement unterstützte ihn Mission East bei der Produktverpackung und Qualitätskontrolle sowie bei der Anbindung an den Markt und den Imkerverband der Provinz. 


Hikmatullah erzählt: 
„Als ich durch Mission East Kontakt zu dem Imkerverband der Provinz und der lokalen Regierung Kontakt aufnehmen konnte, öffneten sich für mich Türen und Tore in eine neue Zukunft. Ich war zuversichtlich, dass ich mit all den Dingen, die ich gelernt habe, von der Herstellung zur Qualitätskontrolle bis hin zum Marketing, bald auf eigenen Füßen stehen konnte. Im ersten Jahr verkaufte ich 100 kg Honig und verdiente 35000AFN (ca. 410€) - ein gutes Einkommen als Starter: Jetzt kann ich, ermutigte ich mich, mein eigenes Geschäft gründen und ich drängte mich, mehr zu versuchen: Es hat geklappt: Heute verdiene ich über 500.000AFN (5.841€) im Jahr. Das Geschäft hält mich und meine Familie das ganze Jahr auf Trab. Ich bin überglücklich. Mir und meiner Familie geht es gut, wir müssen nicht mehr hungern und können unsere Kinder in die Schule schicken- Der Einführungskurs und die Starthilfe von Mission East haben mir den Anstoß gegeben und jetzt stehe ich auf eigenen Füßen!“