SDG 2 Hunger beenden | Mission East Germany

SDG 2 Hunger beenden

SDG 2 No Hunger

Worum geht es in diesem Ziel?
In dem zweiten SDG geht es um die Bekämpfung von Hunger und Unterernährung. Um die zwei Milliarden Menschen bekommen durch mangelhafte Nahrung nicht genug Nährstoffe und Vitamine, um die 821 Millionen Menschen leiden akut unter Hunger, 8500 Kinder sterben täglich an den Folgen von Hunger und Mangelernährung. Die Ursachen von Hunger sind oft strukturell: Armut, Ungleichheit, Kriege und Konflikte, Landraub und die Folgen des Klimawandels und die Ernährungsunsicherheit nimmt immer mehr zu.
Kleinproduzenten.
Wie trägt Mission East zu diesem Ziel bei?
Mission East setzt bei der Bekämpfung von Hunger und Mangelernährung bei den Ursachen an. Eines der wichtigsten Mittel im Kampf gegen den Hunger ist dabei die nachhaltige Landwirtschaft, die Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion von kleinen Lebensmittelproduzenten, inkl. Frauen. 
In akuten Krisen und Notsituationen leisten wir auch Nahrungsmittelhilfe, um den dringenden Nahrungsmittel- und Ernährungsbedarf zu decken (z. B. im Irak, in Nordkorea und in Syrien).
Länder, in denen Mission East konkret an diesem Ziel arbeitet:
Afghanistan, Myanmar, Nepal, Syrien, Nordkorea, Irak 

Hier erfahrt ihr, wie unsere Ernährungs-Nothilfe in Nordkorea hilft.

Hier erfahrt ihr, wie unsere nachhaltigen Landwirtschaftsprojekte konkret wirken können.