Building Resilience of Conflict-Affected Families in Sinjar Through the Rehabilitation of a Water Supply System and Hygiene Promotion

Hintergrund

Der humanitäre Kontext im Irak ist in eine neue Phase eingetreten, in der die anhaltende Vertreibung und die Rückkehr der Menschen in ihre Heimat zu einem erheblichen Bedarf in allen Clustern geführt haben. Nach Schätzungen der Vereinten Nationen (HRP 2019) benötigen derzeit schätzungsweise 6,7 Millionen Menschen humanitäre Hilfe. Dazu gehören Vertriebene in Lagern und außerhalb der Lager, sowie Gemeinden, die eine große Zahl von Vertriebenen und Rückkehrern aufnehmen. In Ninewa und Kirkuk ist die humanitäre Herausforderung besonders groß und vielschichtiger. Es bedarf an dauerhaften Lösungen, die über die vorübergehende humanitäre Versorgung mit Grundbedürfnissen hinausgehen und den mittel- bis langfristigen Bedarf dieser Haushalte decken.

Projektziele

Das übergeordnete Ziel des Projekts war es, die vom Konflikt betroffenen Menschen in Sinjar zu stärken und ihre Lebensbedingungen zu verbessern. Konkret zielte das Projekt darauf ab, den Zugang zu sicherem und sauberem Trinkwasser durch die Instandsetzung von Wassersystemen und -netzen zu ermöglichen, ergänzt durch Schulungen zur Hygieneförderung.
Aufgrund des Ausbruchs der COVID-19-Pandemie und des dringenden Bedarfs an Informationen zur Verhinderung der Übertragung wurden Informationen zur Pandemie in die Hygieneförderungsaktivitäten integriert.

Projektaktivitäten

Aktivitäten:
- Identifizierung von Dörfern in Abstimmung mit dem WASH-Cluster und den lokalen Behörden (Wasserdirektion und Stadtverwaltung)
- Durchführung einer technischen Bewertung der Wasserversorgungsinfrastruktur  
- Beschaffung und Auftragsvergabe
- Sanierung der beschädigten Wassersysteme
- Übergabe an die Behörden
- Hygieneschulungen
- Vorbereitung von Materialien zur Hygieneaufklärung  

Projektlaufzeit: 01.03.2020 – 31.07.2020

Projekt-Details

Geber
Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern
Project codes
IRQ-ELKB-001
Projektstatus
Aktiv

36.3142158, 41.8624425

Spenden